Jetzt läuft
Title
Artist

Aktuelle Sendung

NACHTRADIO

00:00 06:00

Aktuelle Sendung

NACHTRADIO

00:00 06:00

Background

Aebisland auf Swiss Radioplayer

Veröffentlicht von am 30. August 2018

Pünktlich zum Swiss Radio Day fällt der Startschuss für die neue Schweizer Radio-App. Bereits 130 Schweizer Radioprogramme sind auf der Plattform vertreten.

Die drei Schweizer Radioverbände Verband Schweizer Privatradios (VSP), Unikom und Radio Régionales Romandes (RRR) haben im Mai angekündigt, zusammen mit der SRG einen gemeinsamen «Swiss Radioplayer» zu lancieren (persoenlich.com berichtete). Anlässlich des Swiss Radio Day vom Donnerstag in Zürich wurde die Branchenlösung der Öffentlichkeit präsentiert und ging gleichzeitig live, wie die SRG am Donnerstag mitteilte.

Unter der Projektleitung von Roland Baumgartner (Anrob Consulting) ist der «Swiss Radioplayer» in den vergangenen drei Monaten umgesetzt worden. Zum Start sind bereits rund 130 Schweizer Radioprogramme auf der Plattform vereint und können so entweder über den Web-Player oder auf dem Smartphone via Radioplayer-App einfach gefunden werden. Die Radiohörerinnen und -hörer können die Programme jederzeit und überall in bester Qualität empfangen.

Durch eine international standardisierte Metadatenbank wird die Hörerschaft bei der neuen hybriden Gerätegeneration (UKW, DAB+ und IP-/Internetverbreitung) automatisch auf den verfügbaren Verbreitungsvektor geführt. Dies hilft sowohl der Branche als auch der Hörerschaft, ihren Lieblingssender in der digitalen Welt einfach aufzufinden.

Die «Swiss Radioplayer»-App kann auf allen digitalen Endgeräten genutzt werden, beispielsweise auch auf sprachgesteuerten Geräten wie «Amazon Alexa», «Siri» von Apple, «Chromcas» (Google) oder «SONOS» und vereinfacht deren Bedienung. Der Radioplayer ist zudem in alle CarPlay und Android Auto-Entertainment-Systeme integriert.

Jürg Bachmann, Präsident des Verbandes Schweizer Privatradios (VSP), zeigt sich zufrieden: «Dieser gemeinsame Auftritt und die Integration in eine europäische Lösung werden viel dazu beitragen, dass die Schweizer Privatradios auch im Internet gefunden werden und Reichweite generieren können», sagt er gemäss Mitteilung. Der «Radioplayer» ist bereits in England, Deutschland, Österreich, Belgien, Norwegen, Kanada und Peru erfolgreich im Einsatz. (pd/as)

 


Markiert als

Deine Meinung

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Angaben sind mit einem * gekennzeichnet


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


Weiterlesen

Scroll Up